GR_Jakob Schabasser_Web.jpg

JAKOB SCHABASSER

33 Jahre, AHS-Lehrer

Umweltgemeinderat, Grünpflegebeauftragter, Mitglied im Fladnitzwasserverband, Vertreter Klimabündis-Gemeinden

Naturverbundenheit – das passt zu mir! Das zarte Grün der ersten Blätter im Frühjahr, die Entwicklung vom kleinsten Samenkorn zur fertigen Frucht, jeder Fisch im Wasser, jedes schlüpfende Küken - all das bringt mich jedesmal aufs Neue zum Staunen und Entzücken! Diese Liebe zur Natur verstärkte mit der Zeit immer mehr das Bedürfnis, sie zu schützen.


Im Laufe etlicher Reisen in den Hohen Norden kam ich erstmals in Berührung mit völlig intakten Naturlandschaften und deren sagenhafter Schönheit. Eine Art Schönheit, die es bei uns leider kaum noch gibt - das sollte sich wieder ändern.


Im Gemüsegarten merke ich zunehmend, dass die Sommer heißer werden und der Regen immer öfter ausbleibt - der Klimawandel ist schon längst bei uns angekommen. Die Jugend nimmt die führenden Wissenschaftler*innen dieser Welt ernst und macht durch die „Fridays for Future“-Bewegung auf den anthropogenen Klimawandel aufmerksam. Da der Schutz des Klimas unbedingt auch lokal umgesetzt werden muss, möchte ich die Idee der Bewegung über die Gemeindearbeit unterstützen.


Als Umweltgemeinderat werde ich meinen Beitrag zu einem größeren Umweltbewusstsein in Furth leisten und mich u.a. dafür einsetzen, dass wieder mehr Bäume das Fladnitzufer säumen und Kinder im Bach nach Fischen keschern können (und wieder zurücksetzen). Und es braucht Bedingungen, die den Verzicht aufs Auto erleichtern und das Radfahren und Zu-Fuß-Gehen schmackhaft machen! Wenn viele zusammenhelfen, wir unsere Umgebung naturnah gestalten, haben wir gute Chancen auf einen nachhaltig schönen Lebensraum!

> jakob.schabasser@gruene.at